"Carmen" bei den Bregenzer Festspielen

Georges Bizet
Oper in vier Akten (1875)
Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach Carmen von Prosper Mérimée (1845) In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

 

Reisetermine: Mittwoch 08.08.2018 und Sonntag 19.08.2018

 

„Karo! Pik! ... Der Tod!" Die Karten, aus denen Carmen ihr Schicksal liest, verheißen ihr nichts Gutes. Sie wird sterben, gefolgt von Don José. Dessen Liebe lehnt sie nach der anfänglichen Verliebtheit ab, weil er nicht bereit ist, ihr bedingungslos ins Schmugglerleben zu folgen. Die Avancen des Stierkämpfers Escamillo kommen ihr dann gerade recht.
Der schicksalsgeladene Moment, in dem Carmen die Karten in die Luft wirft, gab Es Devlin die Idee für ihr Bühnenbild im Bodensee. Die Spielkarten in Kasper Holtens Inszenierung können noch viel mehr als über Glück und Schicksal entscheiden: Sie sind Spielfläche für Sängerinnen und Sänger, Chor, Tänzerinnen und Stuntmen. Projektionen auf ihre Oberflächen lassen die verschiedenen Welten des Stierkampfs, des Schmuggels und der leidenschaftlichen Liebe entstehen.
Der glühenden Liebe des Soldaten Don José verlieh der französische Komponist Georges Bizet ebenso eine unsterblich gewordene Melodie wie der Titelfigur Carmen, wenn sie von ihrer Arbeit aus der Zigarettenfabrik tritt und in ihrer Habanera die Widerspenstigkeit der Liebe besingt.

Quelle:www.bregenzerfeststpiele.com

Reisepreis:
€ 96,00 (Busreise inkl. Eintrittskarte PK 5)
€ 115,00 (Busreise inkl. Eintrittskarte PK 4)
€ 139,00 (Busreise inkl. Eintrittskarte PK 3)

Abreise: 18.00 Uhr Betriebshof Bad Wurzach
Vorstellungsbeginn: 21:00 Uhr, Dauer ca. 2 1/4 Stunden, keine Pause
Rückreise nach Ende der Vorstellung um ca. 23:30 Uhr
Bitte gültigen Personalausweis oder Reisepass mitnehmen.

Umtausch/ Rückgabe: Gekaufte Karten werden nicht umgetauscht oder zurückgenommen. Besetzungs- und Programmänderungen berechtigen nicht zur Rückgabe oder zum Umtausch.
Absage- und Übersiedelungsregelung für das Spiel auf dem See: Karten der Kategorie 1+ 2, der Festspiel-Lounge und Premium-Tickets sind – bei Absage auf der Seebühne oder einer Spielzeit unter 90 Minuten – für die halbszenische Aufführung im Festspielhaus gültig und werden nicht rückerstattet.
Karten der Kategorie 3 – 5 sind nur für die Aufführung auf der Seebühne gültig. Bei einer Verlegung der Aufführung ins Festspielhaus erhalten Besitzer dieser Karten dann den Kartenwert voll rückerstattet bzw. können auf einen späteren Termin umtauschen, wenn die Aufführung auf der Seebühne nicht bzw. weniger als 60 Minuten gespielt worden ist.
Die Aufführung auf der Seebühne ist eine Open-Air-Veranstaltung. Die besondere Atmosphäre der Seebühne wird von den Besuchern aus der ganzen Welt geschätzt. Der bei weitem überwiegende Anteil unserer Gäste ist gerne gewillt, ein gewisses Wetterrisiko mitzutragen. Die Bregenzer Festspiele sind daher bemüht, die Vorstellung auch bei zweifelhafter Witterung auf der Seebühne abzuhalten. Wir weisen darauf hin, dass gegebenenfalls auch bei Regen gespielt wird. Wir empfehlen unseren Gästen daher, warmer und regensicherer Kleidung den Vorzug zu geben. Wir bitten die Besucher auf Regenschirme zu verzichten, da diese die Sicht beeinträchtigen. Es kann auch zur Verzögerung des Beginns oder zu Unterbrechungen kommen.
Weitere Infos unter www.bregenzerfestspiele.com

 

Ehrmann-Newsletter
Neuigkeiten, Reiseangebote und vieles mehr